Dokumente

Dokumente

Dokumente

Hiermit werden folgende Daten gelöscht:

  • Erfolgsbericht
  • News
  • Steckbrief
  • Videos, Bilder
  • Titel
  • Medienkit

Sind Sie sicher, dass Sie die Aktion ausführen wollen?

SüfiFa - Südthüringen findet Fachkräfte

Während die ausgeschriebenen Vakanzen für Fachkräfte im verarbeitenden Gewerbe.- Bau-, Metall-, Elektro- und Anlagenindustrie stetig steigen, sinken die Zahlen der Bewerbungen. Die aktuelle Statistik des Bundesagentur für Arbeit vom 29.09.2016 belegen, dass es in den genannten Branchen eine Bewerber-Stellen-Relation von deutlich unter 1 gibt, also weniger Bewerber als Stellen vorhanden sind. Jegliche Ausschreibungen und Marketingevents der Firmen zeigen nicht den gewünschten Erfolg. Lösung hierfür bietet die Suche und Recherche im europäischen Ausland. Die Arbeitslosenzahlen in Ost- und Südeuropa, insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit, sind unverändert hoch. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Ausbildungsverbund der gewerblichen Wirtschaft, der "AlteSchule-Neu" Schmalkalden GmbH, dem Gewerbeverein Steinbach-Hallenberg e.V., dem BTZ Rohr, der HWK Südthüringen, dem BVMW, der MV Pro Südthüringen, den Kammern sowie der ZAV und dem AGS der Arbeitsagentur durchgeführt. Ziel des Projektes ist, in mehreren Projektphasen bis zu 75 ausländische Fachkräfte in der Region Südthüringen, begrenzt auf das Stadtgebiet Suhl bzw. die Regionen Schmalkalden und Ilmenau / Arnstadt in den Branchen Bau, Metall/ Elektro- und Anlagenindustrie sowie Kunststoffverarbeitende Industrie und Objektmanagement zu integrieren. Die bedarfsgerechte und zielgerichtete Akquise, Vermittlung und Begleitung sowohl einstellender Betriebe als auch der ausländischen Fachkräfte ist dabei das übergeordnete Ziel. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, bedarf es einer engen Zusammenarbeit der Kooperationspartner hinsichtlich der konkreten Bedarfsanalyse, aber auch einer zielgerichteten und professionellen Willkommenskultur. Durchführung von ca. 220 Interviews mit interessierten Fachkräften aus Europa, Organisation und Begleitung von 10 Unternehmerreisen zur Fachkräfteauswahl, Rekrutierung von 75 Teilnehmern in insgesamt 5 Phasen aus Osteuropa (Bulgarien, Slowakei, Kroatien). Durchführung von mindestens 75 Potentialanalysen, ca. 50 Qualifizierungen,Abschluss von 75 Arbeitsverträgen, Durchführung von 6 Workshops zum Erfahrungeaustausch.TIBOR verfügt über ein vom TÜV Jena seit 2008 drei mal vollzertifiziertes "System zur Sicherung der Qualität nach SGB III(neu) und AZAV §2, in Verbindung mit AZAV §5", mit dem durch TIBOR ständig selbst - und in weiteren jährlichen Überwachungsaudits durch den TÜV - unser Handeln an die aktuelle Arbeitsmarktlage angepasst wird. So wird gesichert, dass die in den Maßnahmen eingesetzten Methoden den jeweils in den Projekten als Zielgruppe angesprochenen Kundengruppen adäquat gestaltet sind. - Bei erwachsenen Kunden werden erwachsenengerechte Methoden eingesetzt, die angesichts der Lern- und Arbeitsvorerfahrungen überwiegend an selbstverantwortetem Wissenserwerb bei Moderation durch fachkundige Theorie- und Fachpraxisanleiter ausgerichtet sind.

Steckbrief

Projektdaten

Projekt

SüfiFa - Südthüringen findet Fachkräfte

Projektort

98528 Suhl

Richtlinie

Fachkräfte

Fördergegenstand

Fachkräftegewinnung transnational

Laufzeit

01.01.2017 bis 31.12.2019

Volumen ( € )

592.640,85

Projektträgerdaten

Projektträger

TIBOR - Gesellschaft für Bildung, Beratung und Vermittlung mbH

PLZ, Ort

99099 Erfurt

E-Mail-Adresse

info@tibor-bildung.de

Für Inhalt und Bilder zeichnet sich der Urheber verantwortlich.

Loading-Spinner