Dokumente

Dokumente

Dokumente

Hiermit werden folgende Daten gelöscht:

  • Erfolgsbericht
  • News
  • Steckbrief
  • Videos, Bilder
  • Titel
  • Medienkit

Sind Sie sicher, dass Sie die Aktion ausführen wollen?

Beratungscafé Hildburghausen für 15 Teilnehmerplätze

Zielgruppe: Das Projekt in Hildburghausen richtet sich an langzeitarbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene sowie junge Menschen mit schwerwiegenden bzw. mehrfachen Vermittlungshemmnissen. Anzahl der Teilnehmer: Es ist geplant, dass durchschnittlich bis zu 15 T am Projekt teilnehmen. Die Teilnahmedauer soll bei ca. 12-18 Monaten liegen, wird jedoch in Einzelfällen in der Dauer Schwankungen unterliegen. Spezielle Ausgangslage und Zielstellung des Projektes: Aus dem Jahresbericht der Bundesagentur für Arbeit 2017 geht hervor, dass die Arbeitslosigkeit im Landkreis Hildburghausen rückläufig ist, aktuell beträgt sie 3,9%. Dies sind 1402 arbeitslose Menschen. Von denen gelten 434 als langzeitarbeitslos und 110 davon sind im Alter von 15-25 Jahren. Gleichzeitig weisen der Landkreis Hildburghausen und angrenzende Regionen in den letzten Jahren aber eine wachsende Nachfrage nach Fachkräften auf. Betrachtet man den Personenkreis der Jugendlichen, der ausbildungswillig und ausbildungsreif ist, so steht diesen auch ein entsprechender Ausbildungsplatz in der dualen oder schulischen Ausbildung in ausreichendem Maße zur Verfügung. In der Praxis bedeutet dies, dass die Vermittlungsarbeit fast ausschließlich individuell und auf die Bedürfnisse des Einzelnen ausgelegt sein muss. Problematisch gestaltet sich die Vermittlungs-arbeit jedoch mit dem Personenkreis, welcher u.a. schon lange arbeitslos ist und aufgrund multipler persönlicher und sozialer Problemlagen nicht innerhalb von 12 Monaten an den Arbeits- und Ausbildungsmarkt herangeführt werden konnte. Bekanntermaßen besteht für junge Menschen unter 25 Jahren ohne Berufsabschluss das größte Risiko wieder arbeitslos zu werden. Mündet dieser Personenkreis in Arbeitslosigkeit, dann hat das gravierende Auswirkungen auf das persönliches Befinden: finanzielle Probleme, gesundheitliche Einschränkungen aufgrund von Suchtver-halten, fehlende soziale Teilhabe sind hierbei nur einige Folgen, die zu nennen sind, wenn eine längere Zeit der Arbeits- und Perspektivlosigkeit das Leben der jungen Menschen bestimmt. Dem gilt es mit geeigneten Projekten entgegen zu wirken, denn die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt zeigt, dass ausreichend Stellenangebote und Bedarfe von Unternehmen vorhanden sind, jedoch die individuellen Hemmnisse von jungen Erwachsenen eine direkte Integration auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt nicht möglich machen. Niedrigschwellige Angebote, sozialpädagogische Begleitung und aufsuchende Sozialarbeit sind nur einige Aspekte, die für das Erreichen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit multiplen persönlichen und sozialen Problemlagen im Projekt „Bewerbercafe“ wichtig sind. Projektumsetzung: Ausgehend von der Zielgruppe und der beschriebenen konkreten Projekt- und Teilziele möchten wir das Projekt für jeden einzelnen Teilnehmer in einem individualzentrierten Ansatz mit Gruppensequenzen durch-führen, der sich in 3 Projektphasen gliedert. Die inhaltliche und zeitliche „Nutzung“ der einzelnen Phasen richtet sich dabei nach dem individuellen Bedarf der Jugendlichen und jungen Erwachsenen und stellt außerdem eine Brückenfunkton für das vorhandene Unterstützungsnetzwerk in der Region dar und verfolgt somit den Case-Management-Ansatz. Startphase: Unterstützungshilfen- ohne Vorbedingung … Die Startphase im Projekt bildet die Zuweisung des Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen durch das Jobcenter und/oder das Jugendamt des Landkreises Hildburghausen. I.d.R. werden hierzu warme Kundenübergaben genutzt, in denen den Jugendlichen das Projekt vorgestellt, seine Erwartungen erfragt und die Erwartungen der weiteren Partner und die Struktur der Zusammenarbeit thematisiert werden. Ziel des Kundenübergabegesprächs ist es, dass der Jugendliche sich willentlich für eine Projektteilnahme entscheiden kann und weiß, was auf ihn zukommt. I

Steckbrief

Projektdaten

Projekt

Beratungscafé Hildburghausen für 15 Teilnehmerplätze

Projektort

98646 Hildburghausen

Richtlinie

Aktivierung

Fördergegenstand

Beratungsstellen für Jüngere

Laufzeit

01.01.2019 bis 30.06.2022

Volumen ( € )

164.173,49

Projektträgerdaten

Projektträger

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH

PLZ, Ort

50667 Köln

E-Mail-Adresse

info@faw.de

Für Inhalt und Bilder zeichnet sich der Urheber verantwortlich.

Loading-Spinner