Dokumente

Dokumente

Dokumente

Hiermit werden folgende Daten gelöscht:

  • Erfolgsbericht
  • News
  • Steckbrief
  • Videos, Bilder
  • Titel
  • Medienkit

Sind Sie sicher, dass Sie die Aktion ausführen wollen?

Überbetriebliche Lehrunterweisungen im Handwerk für 1761 Personen

„Überbetriebliche Lehrunterweisungen im Handwerk der Handwerkskammer für Ostthüringen“ Vorhabensbeschreibung Die stetig wachsenden Anforderungen an die technische Entwicklung vor allem in den gewerblich technischen Berufen stellt die Unternehmen vor große Herausforderungen im Hinblick auf die vollumfängliche Vermittlung der Ausbildungsinhalte. Durch die rasante technische Entwicklung wird der Lernstoff nicht nur umfangreicher, sondern auch komplizierter. Infolge zunehmender Spezialisierung der Unternehmen können insbesondere Klein- und Mittelständige Unternehmen des Handwerks nicht mehr alle dem Berufsbild entsprechenden Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln. Aus Kosten- und Kapazitätsgründen verfügen die kleinen Handwerksunternehmen nicht über eigenen Lehrwerkstätten, in denen auftragsunabhängige Unterweisungen mit entsprechenden Übungsphasen realisiert werden können. Hier setzen die überbetrieblichen Lehrunterweisungen an. Sie unterstützen die Ausbildungsbetriebe bei ihren Aufgaben der Berufsausbildung und sind ein wesentlicher Bestandteil der handwerklichen Ausbildung. Die Kurse der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung entlasten die ausbildenden Handwerksbetriebe bei der Vermittlung der Ausbildungsinhalte, die der systematischen Vermittlung und Vertiefung in einer produktionsunabhängigen Lehrwerkstatt bedürfen. Die überbetriebliche Ausbildung verfolgt im Wesentlichen drei Ziele: - Vertiefung und Systematisierung der beruflichen Grundbildung - Ergänzung und Sicherung eines einheitlich hohen Niveaus durch Ausgleich von innerbetrieblicher Spezialisierung - Anpassung der Berufsqualifikation an die aktuelle technologische Entwicklung Die zum Einsatz kommenden Ausbilder, die selbst erfahrene Handwerksmeister sind und sich regelmäßig weiterbilden sowie die stetigen Investitionen zur Modernisierung der Lehrwerkstätten tragen zu einem qualitativ hohen Niveau der Ausbildung bei. Die Inhalte der überbetrieblichen Lehrunterweisungen der Grund- und Fachstufenkurse wurden durch das HPI in Zusammenarbeit mit den Fachverbänden erarbeitet und mit dem BMWI abgestimmt. Die Bauausbildung erfolgt auf der Grundlage der Rahmenlehrpläne der Verordnung über die Berufsausbildung in der Bauwirtschaft. Somit ist die Teilnahme an den ÜLU verpflichtend. Mit der anteiligen Finanzierung der ÜLU Kurse aus Mitteln des ESF wird ein wichtiger Beitrag zur Unterstützung der ausbildenden Unternehmen geleistet. Zu den beantragten Fördermitteln im ZDH Antrag (356.810,00 €) ergibt sich eine Differenz in Höhe von 11.745,00 €. Dies ist in der unterschiedlichen Verfahrensweise der Abrechnung für die Bundes-/ Landesmittel begründet. Darstellung des Beitrages zu den Horizontalen Prinzipien „Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung“ sowie „Gleichstellung von Männern und Frauen“ Das Denken und Handeln der Mitarbeiter in unserer Maßnahme wird von einem humanistischen Menschenbild bestimmt und sichert die Gleichstellung von Männern und Frauen in allen Bereichen. In der Umsetzung unseres Vorhabens werden die Prinzipien der Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung berücksichtigt. Das Vorhaben wird uneingeschränkt und unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, Alter, vorliegender Behinderung oder sexueller Identität durchgeführt.

Steckbrief

Projektdaten

Projekt

Überbetriebliche Lehrunterweisungen im Handwerk für 1761 Personen

Projektort

07545 Gera

Richtlinie

Ausbildung

Fördergegenstand

ÜLU

Laufzeit

01.01.2016 bis 31.12.2016

Volumen ( € )

1.415.009,00

Projektträgerdaten

Projektträger

Handwerkskammer für Ostthüringen

PLZ, Ort

07545 Gera

E-Mail-Adresse

info@hwk-gera.de

Für Inhalt und Bilder zeichnet sich der Urheber verantwortlich.

Loading-Spinner